Bundes logo

FAQ

Wer ist als Kandidat/in geeignet?

Wenn du zwischen 18 und 25 Jahre alt bist und dich für Politik interessierst, kannst du dich hier anmelden.

Muss ich in einer Partei sein, um mitmachen zu können?

Nein. Ein Interesse an Politik reicht vollkommen aus.

Warum muss ich mich anmelden, um zu wählen?

Mit deiner Anmeldung sorgst du dafür, dass du keine Challenge verpasst und immer auf dem Laufenden bist. Außerdem kann so der Betrug mit Wegwerf-Emails und Klickbots ausgeschlossen werden.

Was gibt es zu gewinnen?

Ein Stipendium im Wert von 10.000 Euro. Egal ob Praktikum, Studium, Aus- oder Weiterbildung – die 10.000 Euro können vielseitig eingesetzt werden.

Was muss ich tun, um teilzunehmen?

Registrieren kannst du dich entweder über eine E-Mail-Adresse oder über deinen Facebook Account. Zum Profil gehören deine personenbezogenen Daten sowie dein Slogan, deine Vision für Deutschland in maximal 500 Zeichen und das erste Challenge-Video. Optional kannst du ein weiteres Video über dich einstellen, damit dich die Online-Community, die über das Weiterkommen entscheidet, besser kennengelernt.

Welche Challenges erwarten mich?

Die erste Challenge dreht sich um die Frage, wie deine erste Amtshandlung als „Germany´s next Bundeskanzler/in“ aussehen würde. In der zweiten Video-Challenge musst du drei Dinge zeigen, die für deine politische Laufbahn unerlässlich sind. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Video-Challenge Nr. 3 wird am 16. Juli verkündet.

Wie erstelle ich ein gutes Video?

Wir haben hier einen Leitfaden mit Tipps und Tricks für dich. Gut wäre, wenn dein Video nicht länger als 60 Sekunden ist, da du ansonsten riskierst, die Aufmerksamkeit deiner Zuhörer zu verlieren. Allerdings: Wie in der Politik üblich, ist zeitliches Überziehen keine Seltenheit und wird von uns nicht bestraft – höchstens vom Voter.

Mit welchen Themen kann ich überzeugen?

Mit allen Themen, die dich bewegen. Wie geht es weiter mit Europa? Wie schaffen wir mehr Generationengerechtigkeit im Rentensystem? Wie wird Bildung in Zukunft finanziert? Wie werden wir in Zukunft arbeiten?

Was muss ich tun, um zu gewinnen?

Du musst Videos einreichen, um die Challenges zu bestehen. In jeder Runde entscheiden die Votes der Online-Community über das Weiterkommen der Kandidaten. Zum Finale nach Berlin, ins Kanzler-Camp, kommen die besten Fünf und kämpfen dort um den Titel „Germany´s next Bundeskanzler/in“. Eine Jury entscheidet dort über den Sieger bzw. die Siegerin.

Wie wird darüber abgestimmt, wer in die nächste Runde kommt?

Die Online-Community entscheidet. Jeder deiner Freunde kann sich ab als „Voter“ auf www.gnbk.de anmelden und für dich und deine Sache stimmen. Wenn du als Voter mehrere Favoriten hast, kannst du für jeden Kandidaten eine Stimme abgeben, indem du „Wählen“ klickst. Bei „Abwählen“ gibt´s keine Stimme, aber auch keine Minuspunkte. Für die erste Challenge kann man vom 01. bis 15. Juli abstimmen, für die zweite vom 16. bis 31. Juli und für die dritte vom 01. bis 15. August 2017. Die Stimmen aus Challenge 1, 2 und 3 werden am Ende addiert. Die fünf Kandidaten mit den meisten Stimmen fahren ins Kanzler-Camp nach Berlin.

Wenn ich gewinne, kommen dann Verpflichtungen auf mich zu?

Super wäre es, wenn du bis zur Bundestagswahl am 24. September 2017 für öffentliche, mediale und verbandsinterne Auftritte zur Verfügung stehst. So erweiterst du dein Netzwerk. Damit verbundene Reisekosten werden natürlich von DIE JUNGEN UNTERNEHMER übernommen.

Wann und wie werden Kandidaten disqualifiziert?

Wenn Teilnehmer gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen, können sie disqualifiziert werden. Das ist das Verbreiten von rechtswidrigen Inhalten, aber auch die Nutzung technischer Lösungen, um die Abstimmung zu manipulieren.

Wer sind DIE JUNGEN UNTERNEHMER?

DIE JUNGEN UNTERNEHMER sind die Initiatoren von „Germany´s next Bundeskanzler/in“. Sie sind das Forum für junge Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre. Unter dem Motto Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung bezieht der Verband klar Stellung. DIE JUNGEN UNTERNEHMER stehen für soziale Marktwirtschaft und setzen sich für Generationengerechtigkeit, zukunftsfähige soziale Sicherungssysteme, weniger Bürokratie und bessere Bildungschancen ein. Die Verbandsmitglieder sind Inhaber oder Gesellschafter eines Unternehmens.

Gehört der Verband einer politischen Partei an?

Nein, DIE JUNGEN UNTERNEHMER sind unabhängig und gehören zu keiner Partei. Natürlich gibt es Überschneidungen zu Forderungen von Parteien, aber die werden nicht abgeschrieben, sondern DIE JUNGEN UNTERNEHMER bilden sich selbst ihre Meinung.

Haben die Positionen des Verbands Einfluss auf die Kampagne?

Nein, DIE JUNGEN UNTERNEHMER als Initiatoren verhalten sich neutral. Die Kandidaten müssen die Online-Community und die Jury von sich überzeugen.

Von wem wird der Wettbewerb bezahlt? Fließen Steuergelder?

Nein, die Kampagne wird komplett vom Verband DIE JUNGEN UNTERNEHEMR und seinen Mitgliedern finanziert.

Hat Germany’s next Bundeskanzler etwas mit Germany’s next Topmodel zu tun?

Nein, Germany’s next Bundeskanzler ist eine komplett eigenständige Kampagne vom Verband DIE JUNGEN UNTERNEHMER. Mit der Castingshow von Heidi Klum bei Pro7 hat das nichts zu tun.

Ich habe mein Passwort vergessen!

Hier kannst du ein neues Passwort anfordern.

Ich habe ein Profil angelegt und möchte es wieder löschen. Wie geht das?

Wenn du nicht mehr teilnehmen möchtest, schickst du eine Mail an info@gnbk.de und wir entfernen Dein Profil aus dem Contest.